druckmaildruck Schrift: - | +

 

Pressemeldungen Archiv

  • Pressemeldung | 24.05.2016

    „Weltwunder? Geht doch!“ Bischof Ackermann eröffnet Videowettbewerb

    Auf dem Katholikentag in Leipzig startet ein Videowettbewerb zu den „Nachhaltigen Entwicklungszielen“ der Vereinten Nationen (UN). Bischof Dr. Stephan Ackermann eröffnet ihn am Freitag, 27. Mai 2016 auf der Aktionsbühne am Wilhelm-Leuschner-Platz von 14.30 – 15.00 Uhr.

  • Aktuelles | 25.09.2015

    Menschenwürdiges Leben für alle

    Die neue globale Agenda für Entwicklung und Nachhaltigkeit, die der UN-Gipfel in New York an diesem Wochenende beschließt, hat Bischof Dr. Stephan Ackermann, der Vorsitzende der Deutschen Kommission Justitia et Pax, in einer Stellungnahme begrüßt: „Ich freue mich, dass mit der Agenda 2030 und den nachhaltigen Entwicklungszielen eine neue Grundlage in-ternationaler Zusammenarbeit für eine integrale Entwicklung geschaffen wird. Sie berücksichtigt neben sozialen und ökonomischen Aspekte auch ökologische, wie etwa Klimagerechtigkeit und ei-nen schonenden Ressourcenverbrauch. Vor allem die Verankerung in den Menschenrechten sehen wir als eine wichtige Voraussetzung, um die Umsetzung dieser Agenda weltweit zu gewährleisten, damit Hunger und extreme Armut beendet und ein Leben in Würde für alle ermöglicht wird.“

  • Aktuelles | 01.07.2015

    Traditional values as an obstacle or chance for human rights

    Values and convictions as well as their anchoring in one’s own culture are indispensable for one’s self-identity. This, however, must not obscure the fact that cultural convictions may also obstruct respecting the dignity of individual human beings – and thus impede the promotion of human rights, as was emphasized at an international conference organized by the German Commission for Justice and Peace and the Jesuit Center for Theological Reflection JCTR in Lusaka (Zambia)

  • Aktuelles | 27.06.2015

    Kulturelle Traditionen als Hemmnis und Chance für Menschenrechte

    Werte und Überzeugungen und deren Verankerung in der eigenen Kultur sind für das eigene Selbstverständnis und für den Einsatz für die Rechte anderer unabdingbar. Dies darf jedoch nicht den Blick dafür verstellen, dass kulturell geprägte Überzeugungen auch dem Respekt vor der Würde des einzelnen Menschen entgegen gerichtet sein können – und damit die Förderung der Menschenrechte behindern.

  • Aktuelles | 24.06.2015

    GKKE begrüßt Rückgang von Rüstungsexportgenehmigungen

    „Wir begrüßen den deutlichen Rückgang der Einzelausfuhrgenehmigungen für Rüstungsgüter im Jahr 2014. Wurden in 2013 noch Exporte in Höhe von 5,84 Milliarden Euro genehmigt, waren es in 2014 nur noch 3,97 Milliarden Euro.“ Dies betonte Prälat Dr. Martin Dutzmann als evangelischer Vorsitzender der GKKE anlässlich der heutigen Veröffentlichung des Rüstungsexportberichts der Bundesregierung.

  • Aktuelles | 24.06.2015

    „Traditionelle Werte: Impulsgeber oder Hemmnis für die Menschenrechte?“

    Gewalt gegen Frauen, Verheiratung von Kindern, Recht auf Gesundheit: Um solche Themen geht es bei der Internationalen Konferenz „Traditionelle Werte: Impulsgeber oder Hemmnis für die Menschenrechte?“, die vom 25. bis zum 27 Juni 2015 in Lusaka/Sambia stattfindet. Das Jesuit Center for Theological Reflection JCTR in Lusaka und die Deutsche Kommission Justitia et Pax in Bonn haben gemeinsam zu dieser Tagung eingeladen, um Spannungen zwischen tradierten kulturellen Überzeugungen und Menschenrechten, die in internationalen Diskussionen zunehmend Raum greifen, näher zu diskutieren.

  • Aktuelles | 18.06.2015

    Appell zur Umkehr im entwicklungspolitischen Schlüsseljahr 2015

    Mehr als ein dringendes Plädoyer für Entwicklungsgerechtigkeit, mehr als eine `Klimaenzyklika´: eher ein Kompendium der globalen Solidarität legt Papst Franziskus mit `Laudato Si‘´ vor. In einem leidenschaftlichen Appell wendet sich der Papst an alle, die diese Erde bewohnen, die ökologische Krise zu wenden“, so Bischof Dr. Stephan Ackermann, Vorsitzender der Deutschen Kommission Justitia et Pax in einer ersten Reaktion auf die neue Enzyklika.

  • Aktuelles | 12.06.2015

    GKKE fordert gerechte und nachhaltige globale Lebensmittelstandards

    Private Lebensmittelstandards sind ein großer Hebel, der Nachhaltigkeitsprozesse bewirken kann, die allein durch gesetzliche Vorgaben auf nationaler und internationaler Ebene nie erreicht werden könnten. „Es bedarf eines ausgewogenen und angemessenen Zusammenwirkens von staatlicher und privater Regulierung. Es bedarf kohärenter Weichenstellungen im Interesse nachhaltiger Entwicklung“.

  • Aktuelles | 05.06.2015

    Menschenwürdige Arbeit auch für Arbeitsmigranten

    Katholische Organisationen bestärken die ILO im Einsatz für die Nachhaltigkeitsagenda der Vereinten Nationen

  • Aktuelles | 13.05.2015

    Die Schutzverantwortung der Internationalen Gemeinschaft

    Die Schutzverantwortung der Internationalen Gemeinschaft als wichtiger Baustein einer zukünftigen Weltinnenpolitik. Justitia et Pax-Erklärung zum Konzept der Responsibility to Protect

  • Aktuelles | 27.04.2015

    Ein wichtiger Schritt vorwärts

    Bischof Ackermann begrüßt Fortschritt im Textilbündnis

  • Aktuelles | 27.03.2015

    Gegen Nationalismus und Ausgrenzung

    Mit einer Konzertierten Aktion wenden sich Justitia et Pax Kommissionen in Europa an führende Politiker in ihren Ländern und an zivilgesellschaftliche Akteure, um gemeinsam eine deutliche Antwort auf wachsenden Rassismus und Fremdenfeindlichkeit in Europa zu finden.

  • Aktuelles | 18.03.2015

    Publikation "Defending Human Dignity and Human Rights" erschienen

    Publikation "Defending Human Dignity and Human Rights" erschienen

    Documentation of the International Workshop on Human Rights Defenders in The Hague, February 2014.

  • Aktuelles | 11.03.2015

    Arzneimittelversorgung in Entwicklungsländern

    In Tansania können künftig Apothekenhelferinnen und -helfer besser ausgebildet werden – dank einer Kooperation der Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ), dem tansanischen kirchlichen Ausbildungsinstitut „Kilimanjaro School of Pharmacy“ sowie den deutschen Unternehmen Boehringer Ingelheim, Merck und Bayer HealthCare. Dafür soll über drei Jahre der Ausbau von vier tansanischen Ausbildungseinrichtungen unterstützt und ein neuer staatlich anerkannter Ausbildungsgang eingeführt werden.

  • Pressemeldung | 19.02.2015

    "Die Ukraine nicht allein lassen" - Ein Interview mit Bischof Ackermann

    Obwohl offiziell Waffenruhe gilt, herrschen im Osten der Ukraine Chaos und Gewalt. Bischof Stephan Ackermann ist Vorsitzender der Deutschen Kommission Justitia et Pax, einer Einrichtung der Deutschen Bischofskonferenz und des Zentralkomitees der deutschen Katholiken, zur Förderung von Entwicklung und Frieden. Für den Bischof ist klar, dass es einen langen Atem und viel Geduld braucht, bis der Konflikt im Land überwunden ist, erzählt er im Interview.

  • Pressemeldung | 04.02.2015

    Zivile Krisenprävention als Markenzeichen deutscher Außenpolitik einlösen

    Die GKKE hat zum vierten Bericht der Bundesregierung über die Umsetzung des Aktionsplans „Zivile Krisenprävention, Konfliktlösung und Friedenskonsolidierung“ Stellung genommen und gefordert, die Kultur der Prävention tatsächlich zum „Markenzeichen deutscher Außenpolitik“ zu machen.

  • Pressemeldung | 15.01.2015

    Bericht über das 29. Donnerstagsgespräch der GKKE

    „Kehrtwende in der Rüstungsexportpolitik?“ ein Bericht zum 29. Donnerstagsgespräch der GKKE.

  • Pressemeldung | 08.12.2014

    Rüstungsexportbericht 2014

    GKKE veröffentlicht ihren Rüstungsexportbericht 2014

  • Pressemeldung | 25.11.2014

    Der Ball liegt bei Minister Müller

    Interview anlässlich der Überreichung der Charta an Bundeskanzlerin Merkel am 24.11.14 in Berlin

  • Pressemeldung | 17.11.2014

    29. Donnerstagsgespräch der GKKE am 11. Dezember 2014

    Drei Tage nach der Vorstellung des Rüstungsexportberichts 2014 der GKKE bei der Bundespressekonferenz vom 8. Dezember 2014 lädt die Gemeinsame Konferenz Kirche und Entwicklung zu einem Donnerstagsgespräch ein.

www.justpax.va
www.jupax-europa.org
www.exposure-dialog.de
www.gkke.org