druckmaildruck Schrift: - | +

Deutschland muss sichere und reguläre Einwanderung ermöglichen

Justitia et Pax zum Global Forum für Migration und Entwicklung

Berlin/Bonn, den 30. Juni 2017 „Deutschland muss seinen Vorsitz des Global Forum on Migration and Development nutzen, um sichere und reguläre Einwanderung zu ermöglichen und die Ursachen zu bekämpfen, die viele zur Migration zwingen, seien es Krieg, Katastrophen, Bedrohung, Hunger, Armut oder Arbeitslosigkeit. Wir müssen uns dafür einsetzen, dass die Vereinten Nationen ein Abkommen zur sicheren, geordneten und regulären Migration verhandeln, in dem Migranten und Migrantinnen im Mittelpunkt stehen“, fordert Dr. Hildegard Hagemann, die das Global Forum on Migration and Development (GFMD) für die Deutsche Kommission Justitia et Pax begleitet.

Pressemitteilung



www.justpax.va
www.jupax-europa.org
www.exposure-dialog.de
www.gkke.org