druckmaildruck Schrift: - | +

Sicherheit benötigt eine klare friedenspolitische Perspektive!

Bonn, 7. November 2016  Die Deutsche Kommission Justitia et Pax hat das Weißbuch Sicherheitspolitik der Bundesregierung in einem Kommentar kritisch gewürdigt. Die Hauptkritik der Kommission richtet sich darauf, dass die vorgelegte sicherheitspolitische Perspektive nicht in eine klare friedenspolitische Perspektive integriert ist. Ohne die Entwicklung eines entsprechenden friedenspolitischen Leitbildes bestehe die Gefahr, letztlich bei der sicherheitspolitischen Perspektive der (nationalen) Gefahrenabwehr stehen zu bleiben und die Chancen zu grundlegenderen Veränderungen nicht angemessen wahrzunehmen.

Pressemitteilung

JP Kommentar Weißbuch Sicherheitspolitik der Bundesregierung

www.justpax.va
www.jupax-europa.org
www.exposure-dialog.de
www.gkke.org