druckmaildruck Schrift: - | +

 

Newsletter "JP in Kürze"

Der Newsletter oder Informationsdienst „JP in Kürze“ informiert über die Arbeit der Deutschen Kommission Justitia et Pax und erscheint in loser Folge etwa zwei bis drei Mal im Jahr. Über Veranstaltungen, Entwicklungen und neue Herausforderungen finden Sie hier das wichtigste in Kürze.

Wollen Sie „JP in Kürze“ im e-mail-Abo erhalten, wenden Sie sich an: justitia-et-pax@dbk.de

  • Aktuelles | 21.03.2016

    JP in Kürze - Ausgabe 29 /März 2016

    JP-Kommissionssitzung zur Agenda 2030 ... MEF-Jahres-tagung zu Laudato si und Agenda 2030 ... Weißbuch Bundeswehr ... Erklärung zum Kampf gegen den IS ... Internationaler Agrardialog zur EU-Politik ... Justitia et Pax Europa, Konzertierte Aktion 2016 ... USA-Reise von Bischof Ackermann und UN Side Event ... GKKE-EDP zur Stärkung von Gesundheitsinfrastruktur in Tansania (391 KB)

  • JP in Kürze / Newsletter | 28.07.2015

    JP in Kürze - Ausgabe 28 /Juli 2015

    Laudato Si ... Blasphemie und Strafrecht ... Internationale Schutzverantwortung ... Deutsch-kolumbianischer Workshop ... Decent Work mit Europaparlamentariern und COMECE ... Workshop Ernährungssouveränität ... GKKE-Kohärenzbericht zu Lebensmittelstandards ... Dialogforum Rüstungsexporte ... Kulturelle Traditionen und Menschenrechte, Konferenz und EDP in Lusaka (379 KB)

  • JP in Kürze / Newsletter | 25.02.2015

    JP in Kürze - Ausgabe 27 /Februar 2015

    Migranten und Flüchtlinge ... EDP in der Textilwirtschaft ... Ackermann trifft Dr. Uwe Mazura ... EU-Agrardialog mit Partnern aus RSA, Sambia ... Wirtschaft und Menschenrechte, nationaler Aktionsplan ... Menschenrechte und traditionelle Werte ... 25 Jahre Mauerfall ... Offiziersworkshop Auschwitz/ Oswiecim ... Zivile Krisenprävention, GKKE-Stellungnahme (380 KB)

  • JP in Kürze / Newsletter | 16.10.2014

    JP in Kürze - Ausgabe 26 /Oktober 2014

    Aus dem Inhalt: Konstituierende Kommissionssitzung in Berlin ... Menschenwürdige Arbeit als Ziel der Post-2015 Agenda ... Zukunftscharta des BMZ ... Position zu TTIP ... Ukraine, Solidaritätsbesuch ... Workshop in Bosnien-Herzegowina ... Rüstungsexportpolitik, GKKE Ge- spräch mit BM Gabriel ... Merz und Osner verstorben ... JP Europa in Athen zu Menschenwürde und Wirtschaftskrise (412 KB)

  • JP in Kürze / Newsletter | 25.04.2014

    JP in Kürze - Ausgabe 25 /April 2014

    Aus dem Inhalt: JP-Kommission in Trier ... Erklärung zur Krimkrise ... Internationale Fachkonferenz „Süsse Früchte – gut für alle?“ ... „Defending Human Dignity and Human Rights“ in Den Haag ... Internationaler Workshop Burundi ... Reise des Vorsitzenden nach Afghanistan ... JP Europa zur Jugendarbeitslosigkeit (453 KB)

Aktuelles

  • Auswertung zu 25 Jahre GKKE Pharmadialog veröffentlicht

    Der Auswertungsbericht zum GKKE Pharmadialog ist mit Beiträgen zur kritischen Reflexion als Heft 65 der GKKE-Schriftenreihe erschienen. Der Autor, Privatdozent Dr. Walter Bruchhausen, beschreibt die Entwicklung von Themen- und Arbeitsfeldern sowie die Durchführung und Auswirkungen der gemeinsamen Vorhaben. Außerdem analysiert er Erfolgs- und Misserfolgsfaktoren sowie „Lessons learned“.

  • Keine Koppelung der Entwicklungszusammenarbeit an die Rücknahme von Asylsuchenden

    Die von der Bundesregierung angestrebte Koppelung der Entwicklungszusammenarbeit an die Bereitschaft von Regierungen der Herkunftsländer, abzuschiebende Asylsuchende und Gefährder aufzunehmen, wird von der Gemeinsamen Konferenz Kirche und Entwicklung scharf kritisiert.

  • Menschenrechte unter Druck – Kulturelle Traditionen als Brücken zu einer menschenrechtskonformen Politik?

    Human Rights under Pressure – Promoting Human Rights through Cultural Traditions? Veranstaltung am 9.und 10. Dezember 2016 in der Katholische Akademie Berlin

  • Fachgespräch zu Herausforderungen des Rechtspopulismus für die Kirchen

    Die Deutsche Kommission Justitia et Pax hatte am 16. Dezember 2016 zu einem Fachgespräch eingeladen unter dem Titel: “Der Herausforderung begegnen: Rechtspopulismus und christliche Kirchen in Deutschland“.

  • GKKE fordert neues Rüstungsexportkontrollgesetz

    Die Gemeinsame Konferenz Kirche und Entwicklung (GKKE) fordert ein neues Gesetz zur Kontrolle von Rüstungsexporten. Diese und weitere Forderungen wurden bei der Vorstellung des 20. Rüstungsexportberichts der GKKE in der Bundespressekonferenz in Berlin erhoben. Der Bericht stellt öffentlich verfügbare Informationen über die deutschen Ausfuhren von Kriegswaffen und Rüstungsgütern zusammen und bewertet die Rüstungsexportpolitik im Zusammenhang der Friedens-, Sicherheits- und Entwicklungspolitik.

www.justpax.va
www.jupax-europa.org
www.exposure-dialog.de
www.gkke.org