druckmaildruck Schrift: - | +

 

Aktuelles

  • Aktuelles | 13.11.2015

    Justitia et Pax zum Weißbuch Sicherheitspolitik 2016

    Die Deutsche Kommission Justitia et Pax hat sich bei ihrer Herbstkommissionssitzung in Berlin im Gespräch mit Verantwortlichen für den Weißbuchprozess im Bundesverteidigungsministerium mit dem Weißbuch Sicherheitspolitik befasst. In einer Erklärung begrüßt sie den partizipativen Ansatz im Vorfeld der Erstellung des neuen Weißbuchs Sicherheitspolitik 2016. Sie sieht darin einen wichtigen Schritt, die Diskussion über die deutsche Sicherheitspolitik auf eine breitere Grundlage zu stellen.

  • Aktuelles | 09.11.2015

    Rohstoffe und bewaffnete Konflikte

    In vielen Konfliktregionen der Welt z.B. Kolumbien, D.R. Kongo, Myanmar und Zentralafrikanischen Republik finanzieren bewaffnete Truppen ihren Kampf einschließlich Gewaltakten gegen die Zivilbevölkerung aus dem Abbau und Handel mit dem sogenannten Blutmaterial. Erträge daraus fließen auch an Unternehmen in Europa.

  • Aktuelles | 30.10.2015

    Es ist „5 vor 12“ – gerechte Klimaziele jetzt?

    Es ist „5 vor 12“ im Blick auf die UN-Klimaverhandlungen, so eröffnete Bischof Dr. Stephan Ackermann, Vorsitzender der Deutschen Kommission Justitia et Pax, am heutigen Freitag um 11.55 Uhr eine Andacht vor dem UN-Klimasekretariat in Bonn. „Wir erinnern die Regierungen an den moralischen Imperativ, zugunsten der Armen, der Schöpfung und der kommenden Generationen zu handeln.

  • Aktuelles | 26.10.2015

    Stärkung des interreligiösen „Dialog des Lebens“

    Am Rande der 70. Generalversammlung der Vereinten Nationen in New York hat der Vorsitzende der Deutschen Kommission Justitia et Pax, der Trierer Bischof Dr. Stephan Ackermann, sich für interreligiöse Dialoge eingesetzt, die auch das gemeinsame soziale Engagement von Religionen umfassen.

  • Aktuelles | 07.10.2015

    Videos on Challenges and Opportunities of Human Rights Training

    During the exposure and dialogue program that was followed by a Justice and Peace Conference on the interplay between human rights and traditional values from June 21 to June 26 2015 one of the participants, Lena Kretschmann, online editor at internet portal ‘weltkirche.katholisch.de’, produced a few videos. We would like to share the documentary “Change in perspective – travelling around in Musulumba Village”, both in English and German, which gives some insights of one of the participants in the Exposure Program.

  • Aktuelles | 07.10.2015

    Hausangestellte, Heimarbeiterinnen und Wanderarbeiter

    Justitita et Pax zum Internationalen Tag der Menschenwürdigen Arbeit 2015 "Zwei Jahre nach der Ratifizierung der ILO-Konvention C189 Menschenwürdige Arbeit für Hausangestellte sehen wir keine Initiativen seitens der Bundesregierung, die Situation eines Großteils der Hausangestellten in Deutschland, der schwarz beschäftigt und damit de facto rechtlos ist, zu verbessern,“ so äußerte sich Dr. Hildegard Hagemann, Referentin für Entwicklungspolitik bei der Deutschen Kommission Justitia et Pax am Tag der Menschenwürdigen Arbeit.

  • Aktuelles | 02.10.2015

    Justitia-et-Pax Europa fordert Umdenken in Flüchtlingspolitik

    Die europäischen Justitia-et-Pax-Kommissionen rufen zum Umdenken in der Flüchtlingspolitik auf. «Fragt die Menschen, was sie brauchen»: das sei ein erster wichtiger Schritt hin zu einer offenen und die menschliche Würde respektierenden Gesellschaft, erklärte Justitia et Pax Europa am Freitag in Brüssel.

  • Aktuelles | 22.09.2015

    Living together in Europe

    The Conference of European Justice & Peace Commissions will meet from 25 to 28 September 2015 in Copenhagen and Malmö for their annual International Workshop and General Assembly. The general theme of the International Workshop is “European models of living together– experiences in Copenhagen and Malmö”. H.E. Jean-Claude Hollerich, the Archbishop of Luxembourg and President of Justice and Peace Europe, will moderate the General Assembly.

  • Aktuelles | 05.09.2015

    Fremdenhass ist abstoßend und menschenverachtend.

    Bischof Ackermann spricht sich im Interview mit dem Trierischen Volksfreund für eine gerechtere Verteilung der Flüchtlinge in Europa aus. Abschottung der EU-Außengrenzen sei keine Lösung. Man müsse Möglichkeiten des legalen Zugangs schaffen auch für Menschen die Arbeit suchen. Um die Unterbringung der Flüchtlinge in den Kommunen zu verbessern, hat das Bistum die Pfarreien aufgerufen, leerstehende Immobilien zur Verfügung zu stellen.

  • Aktuelles | 02.09.2015

    Podiumsdiskussion zum Weißbuch Sicherheitspolitik

    Unter der Überschrift "Leitbild Frieden - was bedeutet das für die Sicherheitspolitik" lädt die GKKE am 23. September um 18.00 h in Berlin zu einer Podiumsdiskussion ein. Die Veranstaltung versteht sich als ein Beitrag zu dem Prozess der Erarbeitung des Weißbuchs Sicherheitsplitik, das vom Bundesministerium der Verteidigung im Jahr 2016 vorgelegt werden soll.

Geschäftsstelle
Kaiserstr. 161
53113 Bonn
+49 228 103 336/217
Fax: +49 228 103 318
justitia-et-pax@dbk.de

Berliner Büro
Hannoversche Str. 5
10115 Berlin
+49 30 28878 158/157
Fax. +49 30 28878 288
JL@jupax.de

www.justpax.va
www.jupax-europa.org
www.exposure-dialog.de
www.gkke.org