druckmaildruck Schrift: - | +

Internationaler Workshop zum Umgang mit gewaltbelasteter Geschichte in Kolumbien

Vom 20. -24. März 2017 fand der gemeinsam von der kolumbianischen Bischofskonferenz, der Nationalen Versöhnungskommission, der AGEH und Justitia et Pax veranstaltete Workshop zum Umgang mit der gewaltbelasteten Geschichte Kolumbiens statt.
An dem Workshop nehmen Vertreter der kirchlichen Friedens- und Versöhnungsarbeit aus Bosnien, Burundi, Deutschland, Guatemala, Irland, Kenia, Kolumbien, Liberia, Ost-Timor, Simbabwe, Spanien, Sri Lanka, Süd-Sudan, Ukraine und Vietnam teil. Am Beispiel der kolumbianischen Erfahrungen wollen die Teilnehmenden ihr Verständnis für die Probleme in Friedens- und Versöhnungsprozessen vertiefen. Zugleich dient der Workshop dazu, die Kirche in Kolumbien im Friedensprozess zu unterstützen.

Programme

Workshop

Grußwort Bischof Dr. Stephan Ackermann

Abschlusserklärung

www.justpax.va
www.jupax-europa.org
www.exposure-dialog.de
www.gkke.org